Wachstum

Zur Person

apl. Prof. Dr. Niko Paech studierte Volkswirtschaftslehre, promovierte 1993, habilitierte sich 2005 und vertrat den Lehrstuhl für Produktion und Umwelt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg von 2008 bis 2016. Derzeit forscht und lehrt er an der Universität Siegen im Masterstudiengang Plurale Ökonomik. Seine Forschungsschwerpunkte sind Postwachstumsökonomik, Klimaschutz, nachhaltiger Konsum, Sustainable Supply Chain Management, Nachhaltigkeitskommunikation und Innovationsmanagement. Er ist in diversen nachhaltigkeitsorientierten Forschungsprojekten, Netzwerken und Initiativen sowie im Aussichtsrat zweier Genossenschaften tätig.

Zur Person

Dr. Ion Karagounis promovierte in Naturwissenschaften an der ETH Zürich, war langjähriger Geschäftsleiter der Stiftung Praktischer Umweltschutz Schweiz (Pusch) und danach Leiter des Departements Umweltprogramm beim WWF Schweiz sowie Mitglied in der Geschäftsleitung. Heute ist er Verantwortlicher für Neue Wirtschaftsmodelle beim WWF Schweiz.

 

Zum Workshop

Ohne Wachstum funktioniert unser heutiges Wirtschaftswachstum nicht, ist eine vielgehörte Aussage. Viele Aufgaben moderner Volkswirtschaften liessen sich ohne Wachstum gar nicht lösen, heisst es weiter. Diese Aussagen führen dazu, dass Wachstum per se von den meisten Politikern und von vielen Ökonomen als das wichtigste oder gar alleinige Ziel einer Volkswirtschaft verstanden wird und dass das BIP respektive das BIP-Wachstum als Messgrösse eine überragende Bedeutung hat.

Doch was ist eigentlich das Ziel einer Volkswirtschaft? Sicher nicht alleine das BIP-Wachstum, darin ist man sich in der ökonomischen Theorie wohl einig. Aber welches sollen die Ziele sein, nach denen wir unser wirtschaftliches Handeln ausrichten? Und was sind die Konsequenzen für die Lehre daraus?

Im Workshop werden zwei Fragen diskutiert:

I. Ziele einer Volkswirtschaft
Was sollen nach heutiger, moderner Auffassung das Ziel/die Ziele einer Volkswirtschaft sein? Das Wachstum? Die vier Ziele aus dem «Magischen Viereck einer Volkswirtschaft» (Preisstabilität, hohe Beschäftigung, angemessenes Wachstum, aussenwirtschaftliches Gleichgewicht)? Oder wären gar die SDG ein geeigneter Zielrahmen für unsere Volkswirtschaften?
Angestrebtes Resultat der Diskussion: Vorschläge/Liste der wichtigsten Ziele

II. Konsequenzen aus der Zielsetzung für die Lehre
Aufgrund der Vorschläge für die wichtigsten Ziele: Ist die heutige Lehre bereits auf diese Ziele ausgerichtet? Falls nein, was wären die wichtigsten notwendigen Änderungen?
Angestrebtes Resultat der Diskussion: Aufzeigen notwendiger Anpassungen in der Lehre

Sprache:

Referat: DE

Diskussionsrunde: DE / FR / ENG

Workshopunterlagen:

von apl. Prof. Dr. Niko Paech                                                                                    von Dr. Ion Karagounis

Prof. Dr. Niko Paech

(Universität Siegen)

Dr. Ion Karagounis

(WWF Schweiz)